Sa. Jul 2nd, 2022
Windows 11 und Xbox Game Pass

Zum Ende des Jahres soll das neue Windows 11 erscheinen. Kann man kostenlos von Windows 10 upgraden? Wie sind die Systemanforderung? Und vor allem: Wie ist die Performance beim Gaming? Das und vieles mehr erfahrt ihr hier im Artikel!

Upgrades und Preise

Zu erst kommen wir zum Upgrade bzw. zu den Preisen. Dazu gab es von Microsoft auch bereits konkrete Aussagen zumindest zu dem Thema des Upgrades. Auf der zugehörigen Website von Microsoft heißt es dass alle Windows 10 Geräte ein Upgrade erhalten wenn die Systemanforderungen erfüllt werden. Jedoch kommt das Update wohl erst gegen Anfang 2022.

Systemanforderungen

Zu den Systemanforderungen gab es zu Release der Anforderungen einen großen Aufschrei. Denn um Windows 11 installieren zu können benötigt man mindest einen 64-bit Prozessor. Das kann für einige Hardware bereits ein Problem darstellen. Alleine bei der aktuellsten Steam Hardware-Umfrage hatten 0,2% der Nutzer Windows 10 mit 32-bit installiert. Außerdem benötigt man einem Microsoft-Account um Windows 11 zu installieren, ohne geht es nur in der Pro Version. Weitere Systemanforderungen können hier nachgelesen werden.

Performance beim Gaming

Microsoft betont des öfteren das Gamer ein wichtiger bestandteil der Kundenbasis sind. Deshalb ist es Microsoft besonders wichtig diese Zielgruppe zufriedenzustellen. Deshalb legt Windows 11 besonderen Wert auf verbesserungen der Performance. Weitere Informationen haben die Kollegen von PCWELT sehr gut erklärt.

Zu der allgemeinen Performance kann man bis dato noch nichts sagen. Es gab bereits geleakte ISO-Dateien, diese waren von der Performance jedoch mehr als schlecht. Jedoch handelte es sich hierbei nur um Entwicklerversionen und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit noch besser. Wie die Performance aussah kann man sehr gut bei LinusTechTips sehen.

Designs

Eine der Auffälligsten Neuerungen dürfte aber das Design bleiben. Das neue Design erinnert eher an Apples MacOS.

Das neue Design auf dem Desktop. Mit dem Taskleistenfokus in der Mitte.

Für alle Benutzer die sich nicht an eine neue Orientierung gewöhnen wollen, gibt es auch eine Option die Taskleiste wieder nach links zu verschieben.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.